Weiter zum Inhalt
18Nov

Grün wählt besser!

Bei den zurückliegenden Wahlen in Europa, den Kommunen und im Bund haben wir bewiesen: Grün ist die bessere Wahl! Das Grün aber auch besser wählt zeigen wir nun bei unserem Landesparteitag in Hamm, wenn wir die Landesliste mit den KandidatInnen für die Landtagswahl am 9. Mai 2010 aufstellen.

Die Qual der Wahl

Viele hervorragende KandidatInnen haben sich für einen Platz beworben und die Grünen Delegierten haben die Qual der Wahl: Wer soll Rüttgers die sozialdemokratische Maske von seiner neoliberalen Fratze reissen? Wer wird Chaosminister Wolf, der viermal vor dem Landesverfassungsgericht empfindliche Niederlagen erlitten hat, mitsamt seiner überwachungsgierigen FDP vor sich hertreiben? Und wer hat das Vergnügen die Selektionspolitik von Bildungsministerin Sommer auseinanderzunehmen?

Doch nicht nur die hohe Qualität der Grünen KandidatInnen und deren Mischung aus Jung und Alt macht Lust auf unseren Landesparteitag. Denn dass Grün besser wählt spiegelt sich auch im Wahlverfahren wieder: 50% der Grünen Landesliste wird durch Frauen besetzt – Mindestens. Hat selbst das afghanische Parlament einen höheren Frauenanteil als schwarz-gelb in NRW – bei Grüns wird gleichberechtigung nicht nur propagiert, sondern auch praktiziert. Außerdem geht es demokratisch zu: Kein Bundes- oder Landesvorstand gibt hier die Liste vor, während die Delegierten zum üblen Spiel noch freundlich lächeln. Diese CDU-Methoden gibt es bei uns Grünen nicht, über jeden einzelnen Platz dürfen und müssen die Delegierten einzeln abstimmen. Es wird also spannend werden und die ein oder andere Überraschung liegt in der Luft.

Cem live – Der Bundesvorsitzende zu Gast

Bevor am Samstag vormittag losgewählt wird, ist der Grüne Bundesvorsitzende Cem Özdemir zu Gast und wird uns alle auf die kommende Landtagswahl einstimmen und einen Einblick in die ersten Tage der neoliberalen Koalition in Berlin geben. Ein spannender Parteitag liegt also vor uns, den wir hier im Netz entsprechend begleiten werden und der am Wochende selbst auch von vielen Delegierten auf Twitter kommentiert wird. Wir freuen uns!

Verfasst am 18.11.2009 um 11:08 Uhr von .
Bislang wurden 4 Kommentare hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Kommentare

  1. Niels Fischer18. November 2009

    „Wer soll Rüttgers die sozialdemokratische Maske von seiner neoliberalen Fratze reissen?“ – Ich glaube, ihr vergreift euch da ziemlich im Ton. Ich halte nichts vom stalinistischen Stil der 20er und 30er Jahre, den Gegner zu dämonisieren und zur Unperson zu stilisieren( damit man ihn anschließend um so leichter liquidieren konnte). Wenn euch die Argumente fehlen, versucht sie nicht durch Verbalaggressionen zu kaschieren. Schöne Grüße und bis zur LDK, Niels

    Antworten
  2. Roland Appel25. November 2009

    Wer mit Begriffen überzieht, dem fehlen die Worte, wenn es schlimm wird.So wird Jürgen Rüttgers eher gestärkt und andere kleine Lichter im Amt wichtiger, als ihr eigenes Format es hergibt.

    Antworten
  3. Stefan26. November 2009

    Sorry Niels und Roland, dass sehe ich ganz anders. Niels, wenn Du meinst es würde den Grünen NRW an Argumenten fehlen, dann hast Du leider in den letzten Jahren hinterm Mond gelebt. Die Fraktion und Landesverband haben die Regierung inhaltlich oft gestellt. Das wirst Du auf der LDK auch sicherlich hören – also Ohren auf!

    Antworten
  4. Jan26. November 2009

    Ich kann mich Stefan nur anschließen – wir Grüne sollten für GRÜN PUR bei der Landtagswahl kämpfen – oder habt ihr alle Rüttgers ekelhafte Rumänen-Entgleisungen (siehe mein Link) schon vergessen? Wollt ihr wirklich mit solchen Rechtspopulisten koalieren? Na dann prost Mahlzeit!

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. […] und nicht der Vorschlag des Vorstands und das System sichert definitiv ein demokratisches Ergebnis. Aber warum muss sowas hier sein: Denn dass Grün besser wählt spiegelt sich auch im Wahlverfahren wieder: 50% der Grünen […]

Schreibe einen Kommentar